header_aktuell

Vortrag an der Uni Bonn am 26.11.2016

Expertentreffen Integrative Kinderwunschbehandlung:

Nidations-/Implantationsversagen und wiederholte Aborte
im Zusammenhang mit Gerinnungsstörungen

Einmal jährlich treffen sich seit neun Jahren TCM-Therapeuten aus aller Welt in Bonn, um spezielle Problemfelder und neueste Forschungsergebnisse in der integrativen Kinderwunschbehandlung aus Sicht der verschiedenen Medizinsysteme (Westliche und Chinesische Medizin) vorzustellen und von verschiedenen Fachrichtungen aus zu beleuchten.

In diesem Jahr geht es um Störungen der Blutgerinnung: welche Probleme treten in Bezug auf Nidation, Implantation und Aborte auf? Wie ist die Sicht der Gerinnungsmedizin? Wie sehen die Probleme und Therapiestrategien aus Sicht der Reproduktionsmedizin aus? Und wie lassen sich Gerinnungsstörungen aus Sicht der Chinesischen Medizin interpretieren? Sind Gerinnungsstörungen mit Blutstase gleichzusetzen und entsprechend zu behandeln? Wie wird Thrombophilie in der Forschungsliteratur zur Chinesischen Medizin behandelt? Welche Leitrezepturen und Einzelkräuter werden häufig verwendet? Welche Rückschlüsse lassen sich daraus ziehen? Wie können wir das Problem in der Praxis integrativ behandeln?

Am Nachmittag werden verschiedene Therapiestrategien bei Eizellalterung und zur Stärkung der Mitochondrienfunktion vorgestellt und diskutiert.

Das Forum richtet sich an Fortgeschrittene und Experten der integrativen Kinderwunschbehandlung, die sich auf hohem Niveau informieren und austauschen möchten.

Samstag, den 26.11. von 10–17 Uhr

(zum Programm)